6 Tipps für grüne Weihnachten

Less-Waste-Guide: Grüne Weihnachten🎄

Kaum zu glauben, doch das Jahr neigt sich dem Ende und in wenigen Tagen stehen schon wieder die Weihnachtstage vor der Tür. Auch wenn es dieses Jahr keine großen Familientreffen geben wird, so wünschen wir Euch dennoch eine wundervolle Feier im engsten Kreise der Familie. 

Eines ist trotz Corona sicher –  das perfekte Weihnachtsfest muss geplant werden. Wir von boopan wollen Euch ein paar einfache Tipps geben, wie Ihr Eure Feier möglichst grün planen könnt. Denn leider werden nach wie vor jedes Jahr zu Weihnachten Unmengen Müll produziert. Das ist nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch einfach zu umgehen. Mit diesen einfachen Schritten helfen wir Dir müllfrei Weihnachten zu feiern.

 

1. Goodbye Geschenkverpackung 👋

Verpackte Geschenke machen viel Freude beim Auspacken aber es geht auch grün. Anstatt Geschenkpapierrollen zu kaufen und diese nur einmalig zu verwenden, kannst Du Deine Geschenke einfach in Papiertüten verpacken, die dann wiederverwendet werden. Hast du Zuhause noch ungenutzte Materialien rumliegen? Dann nutze sie für eine kreative und einzigartige Verpackung deiner Geschenke. Wie wäre es zum Beispiel mit altem Zeitungspapier, Landkarten, Zeitschriften oder Notenblätter? Diese erfüllen den Zweck und sehen dabei noch richtig gut aus. Du kannst die Geschenke auch in alte Stoffe verpacken. Die japanische Verpackungstechnik Furoshiki eignet sich perfekt dafür. Und soll es doch Geschenkpapier sein, dann kannst du auf Packpapier, recyceltes Geschenkpapier oder auf bereits genutztes Geschenkpapier aus dem Vorjahr zurückgreifen. Vergiss nicht, die grüne Kreativität hat keine Grenzen.

 

 

2. Nachhaltig Schenken 🎁

Wichtig ist natürlich nicht nur die Verpackung sondern auch der Inhalt. Denn auch wenn die Verpackung achtsam ausgewählt wurde, sollte für das Geschenk nicht stundenlang mit dem Auto in der Stadt herumgefahren werden. Mache dir vorher eine Plan, was du deinen Liebsten gerne schenken möchtest und was sie wirklich gebrauchen können. Braucht Deine Tante den Dan Brown Roman oder hatte sie nicht über einen nachhaltigen Rasierhobel gesprochen? Verschenke beispielsweise auch Selbstgemachtes oder Ware aus lokalen Shops. Viele Unverpacktläden haben ein großes Sortiment an nachhaltiger Ware. Auch einiges aus unserem Sortiment findest Du in verschiedenen Unverpacktläden. Unter dem folgenden Link haben wir eine Übersicht für dich erstellt: https://boopan.de/unverpacktladen
 

 

 

3. Nein zu Einweg-„Party“-Produkten 🥤

Du hast doch vor eine große Party (nicht Coronazeiten) zu feiern? Verzichte auf Einweggeschirr. Denn die Umweltbelastungen durch Plastikbecher, Plastikgeschirr und -besteck oder Strohhalme sind immens, besonders im Verhältnis zur Nutzzeit. Greife also lieber auf Mehrweggeschirr aus Porzellan zurück. Das sieht nicht nur ansprechender aus, sondern tut der Umwelt etwas gutes. Wenn Du nicht auf Dein Mehrweggeschirr zurückgreifen kannst, wären Produkte aus Rohrzucker eine grünere Alternative. Diese werden aus Bagasse, einem Nebenprodukt aus der Zuckerrohrverarbeitung, hergestellt.

 

4. Die Natur als Deko 🎋

Dekoration ist an den Weihnachtstagen ein Muss: aber denk dran, Lametta, Plastikkugeln und Co. enthalten ein Menge Plastik. Greif doch lieber auf natürliche Mittel zurück. In der Natur gibt es saisonale Dekoration ohne Ende. Wie wäre es zum Beispiel mit Zweigen, Beeren, Stechpalmen oder Tannenzapfen? Oder getrocknete Orangenscheiben und Zimtstangen, Schleifen aus Stoffbändern, Schnee aus Watte? Und sind die Festtage erstmal vorbei kann die ökofreundliche Dekoration, wie Tannenzapfen oder auch Zweige einfach wieder in die Natur gebracht werden, wo sie dann kompostiert werden.

Möchtest Du doch Weihnachtsdeko kaufen, so kannst Du diese in Second Hand Läden, auf Schwarzen Brettern, auf Flohmärkten oder in den Kleinanzeigen ergattern. 

Die gekaufte Deko solltest Du dann am besten für immer verwenden, vor allem bei Plastik-Weihnachtsbäumen ist dies wichtig. Denn so macht die Zeit die Ressourcenverschwendung etwas wieder gut. Für eine lange Haltbarkeit ist die richtige Aufbewahrung essentiell. Am besten verschlossen und gut verpackt in trockener Umgebung, damit Du die Dekoration auch in den nächsten Jahren weiterverwenden kannst.

Hast Du natürlich noch Deko aus den Vorjahren, so kaufe Dir keine neue Deko, sondern verwende diese 🙂

 

 

5. Essen – weniger ist mehr 🍧

Große Feste neigen dazu viel zu kochen – meistens sogar ein wenig zu viel. Denk dran das Essen zu portionieren. Weniger ist mehr. 

Und bleibt doch einiges vom Weihnachtsmahl übrig, so kann dies einfach in Dosen für das nächste Essen gelagert werden. Hat man vor die Reste erst in einigen Tagen zu essen. So kann man sie einfach einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt wieder auftauen. 

Überlege Dir doch auch mal ein vegetarisches oder veganes Weihnachtsmenü zu zaubern, Du wirst sehen, es wird der ganzen Familie schmecken! 🙂 Ein Rezept findest Du auf unserem Instagram Kanal.

 

6. Oh, Tannenbaum! 🎄

Jedes Jahr zu Weihnachten stehen rund 30 Millionen Bäume in den deutschen Wohnzimmern. Ein Großteil der Bäume werden in Monokulturen gezüchtet, gespritzt und gedüngt. Die beliebten Edel- und Nordmanntannen werden zudem nicht selten aus Skandinavien importiert und haben somit eine weite Reise für die kurze Weihnachtszeit auf sich genommen. Für eine umweltfreundlichere Alternative eignet es sich die örtlichen Förster aufzusuchen und bei diesen einen geeigneten Baum zu kaufen (am besten ist es natürlich Du bekommst einen Bio Weihnachtsbaum). Hierfür werden sogar Bäume ausgewählt, die ohnehin gefällt werden sollten. Du willst Dir keinen Weihnachtsbaum kaufen? Es gibt auch die Möglichkeit einen Weihnachtsbaum zu mieten. Solltest Du auf einen echten Baum verzichten wollen, gibt es schon einige Alternativen, wie einen Weihnachtsbaum aus Naturmaterialien selber zu basteln.

Wenn es nicht unbedingt ein ganzer Baum sein muss, kannst Du auch auf Tannenzweige zurückgreifen. Diese nehmen weniger Platz im Wohnzimmer ein, sehen schön aus und sind besser für die Umwelt.

Für die Lichterketten gilt: Greif auf LED-Lichterketten zurück und lass das Licht nicht Tag und Nacht leuchten. Solltest Du andere Dekoartikel mit Batterien nutzen, greife auf wiederaufladbare Batterien zurück 😉

 

 Wir hoffen, dass Dir unsere nachhaltige Tipps für grüne Weihnachten weiterhelfen 🙂 Schöne Weihnachten und besinnliche Feiertage 🎅🏼

 

 

Angelina vom boopan Team 🐼

🎁 Warte! Wir schenken dir einen 5% Gutscheincode!

Aboniere unseren Newsletter und sichere dir jetzt deinen persönlichen
5% Gutscheincode für deine Bestellung 
Der Gutschein wird dir per E-Mail zugeschickt, sobald du deine E-Mail Adresse bestätigst!
✅ Gutscheincode sichern!
close-link