Jeder kennt sie, so gut wie jeder hat sie, Einweg- oder Plastikprodukte im Badezimmer. Die meisten Menschen denken, dass Zero-Waste im Bad schwer umzusetzen ist, doch ist dem gar nicht so, wenn man sich erst einmal damit beschäftigt. In erster Linie geht es nicht darum, sofort alle Artikel aus deinem Badezimmer zu verbannen und 100% Zero-Waste zu sein, sondern Stück für Stück auf umweltfreundliche Alternativen umzusteigen. Wir von boopan sind ebenfalls nach und nach auf Zero-Waste Arktikel im Bad umgestiegen und haben natürlich viel ausprobiert. Um dir den Einstieg in ein plastikfreies Bad zu erleichtern, haben wir dir in unserem Blogbeitrag „Zero-Waste im Bad“, einige umweltfreundliche Alternativen für dein Badzimmer zusammengestellt, um dir zu zeigen, wie auch du Zero-Waste im Bad kinderleicht umsetzen kannst.

Tausche Flüssigseife/Duschgel/Haarshampoo gegen Stückseife: 

Stückseife

Flüssigseife bekommt man ja meist nur in einem Plastikbeutel, ebenfalls die fertigen Seifenspender. Die Flüssigseife wird zu Hause dann nur in einen Seifenspender gegeben und die Plastikverpackung wird sofort entsorgt. Ebenso sind auch die Inhaltsstoffe ellenlang und nicht immer unbedenklich, ganz zu Schweigen von dem eventuell darin enthaltenen Mikroplastik. Damit du deinem Zero-Waste Bad ein Stück näher kommst, kaufe dir am besten eine Stückseife in Papierverpackung, die du in jedem handelsüblichen Drogeriemarkt bekommst. Und ehrlich gesagt, hält die Stückseife auch länger als die Flüssigseife. Du wirst es sehen, probier es aus! Gleich gilt auch für Duschgels und Haarshampoo. Beides bekommst du überwiegend in einer Plastikverpackung. Einfach auf Körper- und Haarseife umstellen. Das schont unser Abwasser und spart eine Menge Müll.

zur Stückseife

Tausche Einweg- oder Systemrasierer gegen einen Rasierhobel: 

Hast du schon gewusst? Es landen jährlich über 8 Millionen Tonnen Plastik in unseren Meeren. Dazu gehören auch Einwegrasierer. Plastik braucht Jahrhunderte bis es sich zersetzt! Nicht nur der Ganze Plastikmüll den ein Einweg- oder Systemrasierer verursachen ist hier zu beachten, sondern auch deine Haut und der Geldbeutel! Schwingköpfe für deinen Systemrasierer sind meist endlos teuer und die Rasur mit solch einem Systemrasierer verursacht bei vielen Rasurbrand oder Rasierpickelchen. Ein Rasierhobel hingegen verursacht keinerlei Plastikmüll, ist gut für deine Haut und schont auf Dauer auch deinen Geldbeutel. Unser Rasierhobel Unisex und Rasierhobel Woman Edition sind mit nachhaltigem Bambusgriff und zudem noch extrem stabil. Sie können vollständig recycelt werden und sind sehr umweltfreundlich. Unsere Rasierhobel findest du hier.

zum Rasierhobel Woman Edition

Tausche Wattestäbchen mit Plastik gegen Wattestächen mit Bambus:

Der ein oder andere nimmt sie gerne, die Ohrenstäbchen. Falls du nicht auf sie verzichten kannst oder möchtest, kaufe anstatt Wattestäbchen mit Plastik lieber eine nachhaltige Alternative z.B. Wattestäbchen mit Papier oder Bambus. Es würde jedoch eine Ohrreinigung mit Wasser komplett ausreichen.

zu den Bambuswattestäbchen

Tausche Einwegwattepads gegen waschbare Abschminkpads: 

Schon gewusst? Es werden jährlich Unmengen an Wattepads verbraucht. Sie werden nach nur einmaligem Gebrauch in den Müll geworfen und sind somit eine enorme Ressourcenverschwendung! Eine tolle Zero-Waste Alternative sind z.B. umweltfreundliche Abschminkpads aus Bambusfasern. Hier ist es egal wieviele Pads du zum Abschminken oder Reinigen deines Gesichts benötigst, denn du kannst sie problemlos bei bis zu 60°C in der Waschmaschine waschen, sie dann wiederverwenden und schonst somit unsere Umwelt. Dank der 2 unterschiedlichen Seiten unserer Pads kannst du sie für groben Schmutz, zum Peelen und als sanfte Gesichtsreinigung nehmen. Schon hast du einen Zero-Waste Artikel mehr in deinem Bad!

zu den wiederverwendbaren Abschminkpads

Tausche Tampons gegen eine Menstruationstasse: 

Jede Frau hat sie einmal im Monat: die Periode! Schon gewusst, dass die Periode ganz schön ins Geld gehen kann? Schätzungsweise 17.000 Tampons wirft eine Frau während ihrer kompletten fruchtbaren Jahre in den Müll (Quelle). Das ist nicht nur ziemlich teuer, sondern auch eine extreme Ressourcenverschwendung. Doch es gibt eine tolle Zero-Waste Alternative: die Menstruationstasse. Sie kann für mehrere Jahre benutzt werden (bis zu 10 Jahre). Nach dem Gebrauch wird die Tasse einfach in kochendes Wasser gelegt oder ausgekocht. Danach gut Trocknen lassen und einfach in den Aufbewahrungsbeutel geben. Am Anfang ist die Nutzung einer Menstruationstasse sicherlich eine Umstellung, aber nach kurzer Zeit klappt alles problemlos. Eine Menstruationstasse hat den Vorteil, dass sie bis zu 12 Stunden im Körper bleiben kann, ohne sie zu wechseln. Im Gegensatz zu Tampons die alle 3-4 Stunden gewechselt werden müssen, ist das schon sehr bequem. Man muss an nichts denken oder gar etwas zum Wechseln dabei haben. Kurz gesagt, ist die Menstruationstasse eine wirklich nachhaltige und sehr hygienische Alternative. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Formen. Wir können dir die folgende Tasse empfehlen:

zur Menstruationstasse

Tausche gekauften Rasierschaum gegen DIY Rasierschaum oder Rasierseife: 

Rasierschaum aus der Dose war gestern. Schon mal probiert deinen Rasierschaum selber zu machen? In unserem eBook findest du ein tolles natürliches und veganes Rezept dazu, ohne jeglich bedenkliche Inhaltsstoffe. Man kann aber auch auf Rasierseife oder ein Öl zum Rasieren umsteigen, ist super und klappt problemlos. Wichtig ist, dass du etwas zum Rasieren nutzt, damit deine Haut nicht unnötig gereizt wird und du keine Irritationen oder Rasierpickelchen bekommst. Unsere Rasierseifen findest du im Shop.

zur Rasierseife

Tausche Einmalslipeinlagen/-binden gegen einen wiederverwendbare Einlagen: 

Jede Frau braucht sie, jede Frau nutzt sie. Slipeinlagen oder Binden. Wir brauchen sie täglich und während der Periode braucht man auch mal die ein oder andere Binde mehr am Tag. Wer nicht gerne eine Menstruationstasse während der Periode trägt, sondern lieber Binden der kann auch auf waschbare Alternativen umsteigen. Es gibt Beispielsweise welche aus nachhaltigen Rohstoffen wie Bambus. Sie sind ein guter Ersatz zu herkömmlichen Einlagen. Es gibt sie in den verschiedensten Formen, Größen und Farben. Sie verursachen keinen Müll, und sind sogar bei 60°C waschbar. Eine tolle Alternative, welche sich jede Frau einmal anschauen sollte.

Tausche Bürsten und Kämme aus Plastik gegen Bambus: 

Wir brauchen sie tagtäglich. Die Bürste. Egal ob Zahnbürste oder Haarbürste, sie ist in unserem Alltag nicht wegzudenken. Zahnbürsten gibt es mittlerweilen aus Holz und aus Bambus. Sie sind nachhaltig und gut recyclebar im Gegensatz zu Plastikzahnbürsten. Gleich gilt für Haarbürsten. Verwende einfach eine umweltfreundliche Alternative aus Holz oder Bambus.

 

Bei Fragen, melde dich gerne.

Viele Grüße Angelina