boopan unterstützt die Umweltorganisation
One Earth – One Ocean.

Wir von boopan haben uns für ein weiteres Projekt entschieden und möchten den Verein One Earth – One Ocean mit Sitz in Deutschland unterstützen. Ziel von One Earth – One Ocean ist es, Gewässer weltweit von Plastikmüll, Öl und Chemikalien zu befreien.

Die Lösung “Maritime Müllabfuhr”:

Mit der Maritimen Müllabfuhr hat One Earth – One Ocean e.V. ein umfassendes und dabei pragmatisches Konzept zur Sammlung und nachhaltigen Verwertung von Meeresmüll entwickelt. Oeoo zeigt damit einen bereits erprobten Lösungsansatz für eines der größten globalen Umwelt-Probleme auf. Denn Plastikmüll aus dem Meer ist ein Wertstoff.

Das Konzept sieht vor, Plastik mit speziellen Müllsammelschiffen in Küstenbereichen und Mündungsgebieten einzusammeln, sortenrein zu sortieren und aufzubereiten. Neben sortenreinen Kunststoffballen, die wieder dem Recycling zugeführt werden können, sollen zu einem späteren Zeitpunkt auch Energie und Kraftstoff aus dem Plastikmüll gewonnen werden.

Die Maritime Müllabfuhr umfasst zwei unterschiedlich große Müllsammelschiffe, den SeeHamster für den Einsatz auf Binnengewässern, sowie die SeeKuh in küstennahen Regionen auf Meeren, die in einigen Jahren teils vollautomatisch und angetrieben durch moderne Wind- und Solar-Technologien selbständig Plastikmüll aus den Gewässern sammeln. Der Plastikmüll auf See wird schließlich zum Müllverwertungsschiff SeeElefant gebracht und dort recycelt bzw. in schwefelfreies Heizöl verwandelt.

Pro Kopf (in Dt 2016)

37,6 KG

Plastikverpackungsabfälle

es Verenden jährlich mehr als 

1 Mio
SEEVÖGEL

In den Weltmeeren befinden sich 

ca. 4 Mrd
PLASTIKTEILCHEN PRO QUADRATKILOMETER

Unser Projekt – den Nil aufräumen in Ägypten

Mit rund 20 Mio. Einwohnern ist Kairo die größte Metropole Afrikas. Der Nil ist mit 6.671 km nicht nur der längste Fluss des Kontinents und die wichtigste Trinkwasserquelle des Wüstenstaats, sondern zählt auch zu den 10 am stärksten mit Plastikmüll belasteten Flüssen weltweit.

Wo diese beiden Superlative aufeinandertreffen, startet oeoo 2020 gemeinsam mit der lokalen Initiative VeryNile und zahlreichen Freiwilligen ein neues langfristiges Reinigungsprojekt des Nils und angrenzender Gewässer in Kairo und Luxor.

Im Sommer 2020 wird oeoo einen neuen SeeHamster nach Kairo senden, der besetzt mit 3-5 lokalen Mitarbeitern an fünf Tagen in der Woche die Ufer des Nils reinigen wird – sobald dies Corona-bedingt wieder möglich sein wird.

Die gesammelten Abfälle werden von den „Zabaleen“, einer Bevölkerungsgruppe, die sich auf die manuelle Müllentsorgung, Trennung und –verwertung spezialisiert hat, weiterverarbeitet, wodurch sich das Einkommen dieser sehr armen Bevölkerungsgruppe aus Einwanderern verbessern lässt.

Was kannst du konkret tun? Verzichte soviel wie es nur geht auf Plastik, insbesondere auf Einwegplastik! Wir haben auf unserem Blog viele Tipps für dich, wie du Plastik im Alltag vermeiden kannst.

Quelle von einzelnen Textteilen und Informationen: One Earth – One Ocean